Produkteinfos Seite drucken

zurück zur Übersicht  

Über 2,5 Millionen Mikrofilme in 4 Kardex Lektriever

Das Inselspital Bern ist eines der grössten Spitäler der Schweiz und in Sachen Gesundheit ohne Zweifel ein Grossunternehmen. Jährlich werden ca. 40’000 Patienten stationär und rund 157’000 ambulant versorgt und betreut. Als medizinisches Zentrum des Kantons Bern muss es in wörtlichem Sinne für alle Fälle gerüstet sein. Es muss also umfassende Leistungen sowohl in den medizinisch-chirurgischen Bereichen als auch aus den Laboratorien und Instituten erbringen.

 

Gut vorstellbar, wie viele Krankengeschichten da anfallen. Und alle diese Dossiers müssen ja bekanntlich aufbewahrt und somit archiviert werden. Das Inselspital archiviert diese Krankengeschichten seit 1971 auf Mikrofilme, so kann schon viel Platz gespart werden.Jedoch auch die verfilmten Akten müssen sauber und jederzeit griffbereit aufbewahrt werden.

 

So lauteten auch die Anforderungen:
• Platzsparend
• Jederzeit rasch und effizient verfügbar
• Vor Schmutz und unberechtigten Zugriffen geschützt


Die Lösung
Kardex setzte diese Anforderungen mit 4 Lektriever® Modell 120 mit Mehrzweckträgern zu einer optimalen Lösung um. Heute werden in jedem dieser Lektriever® zwischen 660‘000 und 770‘000 Mikrofilme archiviert... und es kommen laufend mehr dazu. An 9 Arbeitsplätzen werden täglich zwischen 60 und 80 Krankendossiers auf Mikrofilme übernommen, welche dann in einem der vier Geräte abgelegt werden.


Der Nutzen
Täglich werden rund 160 Zugriffe auf die Akten getätigt. Die Mitarbeiter schätzen es sehr, dass sie die Krankengeschichten sauber geordnet, in ergonomisch richtiger Arbeitsposition den Kardex Lektriever® entnehmen können.


Kardex Systems AG
Chriesbaumstrasse 2, 8604 Volketswil, Telefon 044 947 61 11, Telefax 044 947 61 61
www.kardex-systems.ch, info@kardex-systems.ch

 
zurück zur Übersicht